Auto als Kleinkraftrad

Antworten
vonschwarz
Beiträge: 124
Registriert: So 25. Feb 2018, 08:37
Kontaktdaten:

Auto als Kleinkraftrad

Beitrag von vonschwarz » So 20. Mai 2018, 09:56

Es geht hier eigentlich nicht ums Motorrad sondern um ein Auto. Das Auto hat eigentlich in einem Motorradforum nichts verloren. Eine Firma aus Allgäu macht es aber salonfähig. Die Firma (ich mache hier keine Werbung, deswegen keine Namen, Adressen, Tel.Nr. etc. pp.) baut bestimmte Fahrzeuge um, in dem sie die beide Räder der Hinterachse in die Mitte verschiebt, der Motorleistung auf 15 kW., die Höchstgeschwindigkeit auf 90 km/h drosselt und so das Fahrzeug zu einem, rechtlich gesehen, Dreirad umfunktioniert.
Das Dreirad, also das Fahrzeug der Klasse L5E, darf in Deutschland mit dem Führerschein der Klasse A1, also einem Motorrad-Führerschein, bewegt werden. A1 bekommt man ab 16 Jahren. Somit hat die Jugend die Möglichkeit mit 16 Jahren das "Auto" zu fahren, allerdings mit oben genannten Einschränkungen.
Laut der Homepage der Firma bauen sie nur die Fiat 500 Modelle um und selbst die sollen nur bei bestimmten Händlern gekauft werden. Zu dem Kaufpreis sollen noch die Umbaukosten in Höhe von 5580,-€ oder 5880,-€ (je nach dem ob es sich um ein Normales Auto oder um ein Cabrio handelt) addiert werden.
Ob das ganze sich finanziell lohnt, muss jeder für sich selbst entscheiden.
Eins ist sicher: die neugierige Blicke auf der Straße sind sowohl dem Fahrer als auch dem Fahrzeug garantiert.


Motorradfahren ist das Schönste was man angezogen machen kann.
DLZG
:lol:

Antworten

Zurück zu „Kleinkrafträder“